blog

Categories     Timeline     RSS

Automation, a wonderful thing

So, I went to get my library card today.

Old workflow would have been: The lady behind the counter records your personal data, makes you pay ten bucks and confirms your payment with a click.

New workflow: The lady behind the counter records your personal data, then explains to you, that you need to use the pay machine, you walk over and first have to read the instructions. You scan the library card, pass ten bucks and wait for the machine to process. Because there is no “you’re done” message you wait for the timeout at which the machine resets to start. During that time the lady comes over to you, because she thinks you don’t know how to operate the machine.

Automation, a wonderful thing…

Comparison of TBR and local library's inventory

I was interested in knowing if a membership at the local library would be worthwhile, or rather if I’m ordering too many books that I could just borrow. So I compared my To-Be-Read/To-Be-Ordered list (collected with amParser) with the library’s inventory.

Results: Of 73 TBR books (disregarding reference books) the library has 16, 3 of which are not in my preferred language, but only available as German translations. Better than imagined. Time to get a library card.

Faserige Wahl

Ich hatte jetzt zwei Wochen Zeit, um über Sascha Lobos “Sie sind der Souverän” nachzudenken. Er empfiehlt die Wahl danach, welche Partei den Glasfaserausbau für Haushalte voran treiben will.

Auch nach der langen Bedenkzeit lässt mich das Thema unglaublich kalt, obwohl ich zur Zielgruppe des Artikels gehöre. Mir will kein sinnvoller Einsatzzweck für Privathaushalte einfallen. Ich würde die resultierende Geschwindigkeit so nutzen, dass ich zum einen daheim hoste und zum anderen einen zentralen Arbeitsserver betreibe, auf den ich mit Thin Clients zugreifen kann. Ersteres würde mir größere Kontrolle über meinen Webserver geben, letzteres würde mir den Wartungsbetrieb von Kleingeräten ersparen (der mir mit fortschreitendem Alter immer stärkeren Ekel bereitet…). Beide Themen sind recht speziell, nicht von großer Wichtigkeit und für den Ottonormalbürger - so glaube ich - nicht von Interesse.

Für Firmen ist der Gewinn offensichtlich, aber ich frage mich, was sich für den Privatanwender ändern würde. Der Sprung von 56k auf 768k hat Musik in Echtzeit und Video mit verschmerzbarer Verzögerung erlaubt. Die Weiterentwicklung auf 16M brachte dann Video in Echtzeit. Und der Sprung auf Glasfaser würde genau was bedeuten? Da ich danach wählen soll, müsste es doch einen dringlichen Grund geben? Medial bin ich bereits (über…)versorgt, was also bleibt?

Vielleicht kann mir ja ein Leser die Fragen beantworten…

Persistence

When in doubt, use brute force.
– Ken Thompson in an entirely different context

After having lost around 20kg since new year’s, I decided to test my deadlift strength. I had a goal of 220kg (aka 5plate) in mind, which would be 10kg below my PR. It was a bit of a struggle…

Clarification about beekeepers

<--Previous

Later-->