blog: Reproduktionszahl

Mir leuchtet nicht recht ein, warum in der öffentlichen Diskussion immer wieder die (effektive) Reproduktionszahl verwendet wird - nur um sie anschließend in die Änderung der Anzahl neuer Fälle zu übersetzen. Für den Nicht-Virologen bedeutet sie doch im Prinzip nur: <1 gut, =1 naja, >1 schlecht.

Was mir fehlt ist eine Aufbereitung der neuen Fälle, geglättet um tägliches Rauschen und Wochentagsmeldemüdigkeit, um die Entwicklung besser verstehen zu können. Ich hab mich mal daran versucht und zu dem Blogpost über die aktiven Fälle Kurven mit gleitendem Mittelwert über die jeweils letzten 4 Tage und zusätzlich mit wochentagsabhängigem Faktor hinzugefügt.

Posted in corona
2020-04-28 15:53